Liste zum Download pdf

1. Zu den gefundenen Zeitungsartikeln und Erwähnungen


Mit direktem (benannt) oder indirektem Bezug (umschrieben) zur "Neuen Damengemeinschaft" ließen sich 80 kurze Meldungen oder längere Berichte aus 39 unterschiedlichen Organen der Berliner Lokalpresse, der nationalen sowie stellenweise auch der internationalen Presse zusammentragen. Die meisten Meldungen zur Damengemeinschaft (berücksichtigt wurde expliziter, indirekter sowie rückblickender Bezug) wurden in folgenden Zeitungen gefunden: In der von Theodor Davidsohn (1861-1922) verlegten "Großen Glocke" wurde der lesbische Damenklub am häufigsten erwähnt (10); gefolgt von dem bei Rudolf Mosse (1843-1920) erscheinenden "Berliner Tageblatt" ( 9), der "Berliner Volks-Zeitung" (6) sowie in der von Kurt Killisch von Horn (1856-1915) herausgegebenen "Berliner Börsen-Zeitung" (6), dem von August Scherl (1849-1921) publizierten "Berliner Lokal-Anzeiger" und dem sozialdemokratischen "Vorwärts" (jeweils 5).

Gesucht wurde – sofern digitalisierte historische Zeitungsportale überhaupt mit einer Volltextsuche ausgestattet sind – in Anlehnung an den Archiv-Leitfaden von Christiane Leidinger (Leidinger 2016) sowie mit zusätzlichen Begriffen, die in den bereits zuvor gefundenen Artikeln verwendet wurden. Viele nicht durchsuchbare Zeitungsausgaben zwischen 1908 und 1914 wurden unsystematisch online und in Bibliotheken manuell durchgeblättert.

Die Rolle der Wochenzeitung "Die Große Glocke"

Im November 1906 riefen Richard Dietrich (1871-nach 1922) als Herausgeber und Felix Wolff (1882-nach 1939) als Redakteur in Berlin die Wochenzeitung "Die Große Glocke" ins Leben. Das neue Blatt erschien immer mittwochs. Tendenz der Zeitung nach Meinung des von der Neugründung berichtenden Zeitungs-Verlags: "Sensation verbrämt mit Perversität".1 Richard Dietrich wurde 1908 durch den Kaufmann Theodor Davidsohn (1861-1922) als Herausgeber abgelöst.2 Mitte April 1922 starb Davidsohn im Alter von nur 60 Jahren. Sein verlegerischer Anteil an der Publikation muss entscheidend gewesen sein, denn nach seinem Tod wurde die Zeitung eingestellt. 16 Jahre lang, von 1906 bis 1922, war das Blatt erschienen: die erste Ausgabe am 7. November 1906, die letzte, Nr. 17, wahrscheinlich Ende April 1922. Für das Mikroforschungsprojekt wurden lediglich die Bände der "Großen Glocke" von 1906 bis 1913 systematisch gesichtet (1911 unter Vorbehalt, nicht systematisch). Über die Berichterstattung im Ersten Weltkrieg und in den ersten Jahren der Weimarer Republik lassen sich daher keine Aussagen machen.


Große Glocke, 20.1.1909
Artikel aus der "Großen
Glocke", 20.1.1909,
Staatsbibliothek Berlin

Als hauptverantwortlicher Redakteur ist Felix Wolff (1882- mind. 1939) angegeben, wenngleich ab etwa 1912/13 einzelne Ausgaben im ausgewiesenen Impressum auch von anderen Redakteuren als verantwortlich gezeichnet wurden. Felix Wolff war wie Davidsohn jüdischer Herkunft. Welche Tätigkeit Wolff ausübte, nachdem die "Große Glocke" eingestellt wurde, ließ sich bisher nicht ermitteln.

Die "Große Glocke" hatte – an der Verbreitung bekannterer Berliner Lokalzeitungen gemessen – einen kleinen Leser*innenkreis (Auflage 1915: 15.000).3 Allerdings gehörte Richard Dietrich,4 der erste Herausgeber der "Großen Glocke", zu dem umfangreichen "Netzwerk von Kontakten" (Thies 2006: 145), das sich um den Journalisten Hans Ostwald (1873-1940) rankte, den Herausgeber der Reihe "Großstadt-Dokumente" (1904-1908). Weitere Journalisten und Autoren des Netzwerkes fühlten sich eng mit dem Wissenschaftlich-humanitären Komitee (WhK) und dessen Zielen verbunden. Dies lässt sich anhand von Bezügen zur "Großen Glocke" in der sexualwissenschaftlichen Literatur rund um das WhK belegen, z. B. in Werken von Georg Back (d. i. Georg Merzbach 1868-1939) und Magnus Hirschfeld (1868-1935) oder auch in Zeitschriften wie bspw. der "Sexual-Reform". Dabei wird die "Große Glocke" in den 1910er Jahren als Nachrichtenblatt eher selten namentlich erwähnt: Die Berichtenden schreiben allgemein von Berliner Zeitungen, denen sie ihre Informationen entnommen haben.

Die "Große Glocke" wurde vermutlich gegründet, um das Skandalisierungspotenzial, das mit der "Eulenburg-Affäre" gelegt worden war, für die Sensationspresse zu nutzen, auszuweiten und in der Bevölkerung eine entschiedene Ablehnung von sexueller Devianz zu erzeugen (Lybeck 2007: 260). Der Name "Große Glocke" ist dabei sprichwörtlich gemeint: Etwas an die große Glocke zu hängen bedeutet umgangssprachlich etwas überall herumzuerzählen: "Die Wendung geht auf den alten Brauch zurück, Bekanntmachungen, öffentliche Rügen, drohende Gefahr usw. der Allgemeinheit mit einer Glocke anzukündigen."5

Eine Art "Programm" der neuen Zeitung findet sich unter der Überschrift "Pro domo" auf der Titelseite der ersten Ausgabe: Die "Große Glocke" will die Berliner Zeitungslandschaft ergänzen, und zwar mit einem Blick auf Gebiete, "in die das Auge der Allgemeinheit bis zur Stunde keinen Einblick erhielt". Die Zeitung versteht es als ihre Aufgabe, der Öffentlichkeit die "Dinge" zur Kritik zu unterbreiten, "die alle anderen verschweigen".6 Dieses Verständnis der Aufgaben der Presse kann sicher auch für viele andere zeitgenössische Tages- und Wochenzeitungen angenommen werden, die mit sensationsheischender Wortwahl über Lesben* und Homosexuelle berichteten.





1 Der Zeitungs-Verlag, 8.11.1906.


2 Berliner Adressbuch 1908.


3 Sperlings Zeitschriften-Adressbuch, Stuttgart 1915.


4 Richard Dietrich hatte unter dem Pseudonym "Satyr" für Ostwald geschrieben (Thies 2006: 306).


5 Duden – Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache (Duden Bd. 7). 5. neu bearb. Aufl., Berlin: Dudenverlag 2014.


6 Die Große Glocke, 7.11.1906.


2. Artikelliste zur Berliner "Neuen Damengemeinschaft" (chronologisch, aufsteigend)


Der Homosexuellen-Klub 'Neue Damengemeinschaft', in: Die Große Glocke, Nr. 3, 20.01.1909

Daß es auch unter den Frauen…, in: Evangelische Kirchen-Zeitung, Bd. 144, April 1909, 419.

Verschiedene Nachrichten: In einem Prozeß des Berliner Damenklubs…, in: Rigaische Rundschau, 26.(13.)4.1909, 6.

Der beleidigte Damenklub, in: Friedenauer Lokal-Anzeiger, 11.04.1909, 2f.

[Deutschland] Dem Damenklub…, in: Intelligenzblatt für die Stadt Bern, 12.04.1909.

[Aus dem Gerichtssaale] Ein Damenklub vor Gericht, in: Bozner Zeitung (Südtiroler Tagblatt), 21.04.1909, 3.

[Aus den Gerichtssälen] Die Klage eines Damenklubs…, in: Berliner Lokal-Anzeiger, Abendblatt, 21.04.1909.

[Aus den Gerichtssälen] Ein Damenklub vor Gericht, in: Berliner Lokal-Anzeiger, Mittagsausgabe, 21.04.1909.
v Aus einem Damenklub. Hinter verschlossenen Türen, in: Berliner Volks-Zeitung, 57., Abend-Ausgabe, 21.04.1909, 2.

[Gerichtliches] Vorgänge in einem Damenklub…, in: Vossische Zeitung, Abend-Ausgabe, 21.04.1909, 3f.

Geschichten aus einem Damenklub, in: Berliner Tageblatt, Abend-Ausgabe, 21.04.1909, 1. Beiblatt.

Interne Dinge aus einem Damenklub, in: Berliner Börsen-Zeitung, Abend-Ausgabe, 21.04.1909, 6f.

Aus einem Damenklub. Der Angeklagte freigesprochen, in: Berliner Volks-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 22.04.1909, 3.

Der "Damenklub", in: Berliner Tageblatt, Morgen-Ausgabe, 22.04.1909, 1. Beiblatt.

Der Damenklub des "Westens", in: Neues Wiener Tagblatt, Tages-Ausgabe, 22.04.1909, 13.

[Die Verhältnisse eines Damenklubs] bildeten…, in: Prager Tagblatt, Abend-Ausgabe, 22.04.1909, 30-31.

Ein Damenklub vor Gericht, in: Berliner Lokal-Anzeiger, Morgenblatt, 22.04.1909, 1. Beiblatt.

Eine weibliche Eulenburgaffäre, in: Innsbrucker Nachrichten, 22.04.1909, 5.

Gerichtssaal, in: Berliner Börsen-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 22.04.1909, 7-8.

[Gerichts-Zeitung] "Der Homosexuellen-Klub – Neue Damengemeinschaft' war die Ueberschrift…, in: Vorwärts, 26., 22.04.1909, 14.

Im "Damenklub", in: Neue Hamburger Zeitung, 22.04.1909, 7.

[Lokales und Vermischtes] Damenklubs und Polizei, in: Berliner Tageblatt, Abendausgabe, 22.04.1909, 1. Beiblatt.

"Neue Damengemeinschaft". Ein "gefährlicher" Klub, in: Neues Wiener Journal, 22.04.1909, 4f.

Der "Damenklub", in: Prager Tagblatt, 33., Morgen-Ausgabe, 23.04.1909, 6-7.

Der Damenklub, in: General-Anzeiger für Hamburg-Altona, 23.04.1909, 7.

Die Verhältnisse eines Damenklubs, in: Grazer Tagblatt, Morgen-Ausgabe, 23.04.1909, 13.

Ein netter Damenklub, in: Agramer Zeitung, 23.04.1909, 4.

[Gerichtshalle] Vor der 137. Abteilung des Schöffengerichts…, in: Norddeutsche Allgemeine Zeitung, 23.04.1909, 4.

Hinter den Kulissen eines Damenklubs, in: Der Oberschlesische Wanderer, 23.04.1909, 3.

Vorgänge in einem Damenklub vor Gericht, in: Rheinische Zeitung, 23.04.1909, 6.

[Aus der Frauenwelt] Der Damenklub vor Gericht, in: Sächsische Volkszeitung, 25.04.1909, Zweites Blatt.

Eine weibliche Eulenburgaffäre, in: Meraner Zeitung, 25.04.1909, 6.

Een penibel hoofdstuk, in: De Nieuwe Courant, 26.04.1909,

Ein netter Damenklub, in: Teplitz-Schönauer Anzeiger, Montag-Mittag-Ausgabe, 26.04.1909, 9-10.

"Neue Damengemeinschaft", in: Volksfreund, Unterhaltungsblatt, 26.04.1909.

Neues vom Tage, in: Welt am Montag, Nr. 17, 26.04.1909, 3.

Ein netter Damenklub, in: Deutsches Volksblatt, Morgen-Ausgabe, 28.04.1909, 1f.

Felix Wolff: Homosexuelle Frauen, in: Die Große Glocke, Nr. 17, 28.04.1909.

Weibliches, Allzuweibliches!, in: Jugend, 14, 1909, 18, 423.

Das Recht der Presse: Damenklub und Privatleben, in: Berliner Volks-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 30.04.1909, 1.

[Gerichtliches] "Das Recht der Presse"…, Morgen-Ausgabe, in: Vossische Zeitung, 30.04.1909, 11.

Gerichtssaal, in: Berliner Börsen-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 30.04.1909, II. Beilage, S. 9.

[Gerichts-Zeitung] Nochmals vom "Damenklub", in: Vorwärts, 30.04.1909, 10.

Noch einmal der Damenklub, in: Berliner Tageblatt, Morgen-Ausgabe, 30.04.1909, 7.

Anna Plothow: Die Frauen und die Damenklubs, in: Berliner Tageblatt (Beilage Frauen-Rundschau), 07.05.1909, Morgen-Ausgabe, 2tes Beiblatt, 9.

Ein Nachspiel zu der bekannten Skandalaffäre mit der 'Neuen Damengemeinschaft', in: Vorwärts, 10.07.1909, 14.

[Gerichtssaal] Ein Nachspiel zu der bekannten Skandalaffäre mit der 'Neuen Damengemeinschaft'…, in: Berliner Börsen-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 10.07.1909, 6.

Noch einmal die 'Neue Damengemeinschaft', in: Berliner Tageblatt, Morgen-Ausgabe, 10.07.1909, 7.

… Neue Damengemeinschaft…, in: Neue Hamburger Zeitung, 11.07.1909, 2.

Ein Nachspiel zum Prozeß der 'Neuen Damengemeinschaft', in: Vorwärts, 16.07.1909, 10.

URBAN: Berlijnsche Brieven, in: Provinciale Overijsselsche en Zwolsche courant, 18.10.1909, 244, 4te Blad.

21. Sitzung in: Verhandlungen des Reichstages, 258, 1909/10, 20.10.1910, 727-731.

[Gesprächsstoffe] Die 'Große Glocke' im Reichstag, in: Die Große Glocke, Nr. 4, 26.01.1910.

[Aus den Gerichtssälen] Wegen versuchter Verleitung zum Meineide…, in: Berliner Lokal-Anzeiger, Morgen-Ausgabe, 28.05.1910, 3.

Erinnerungen an den 'Damenklub'…, in: Berliner Volks-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 28.05.1910, Beiblatt.

Erinnerungen an den 'Damenklub'…, in: Berliner Tageblatt, Morgen-Ausgabe, 28.05.1910, 7.

[Gerichtliches] Versuchte Verleitung zum Meineide…, in: Vossische Zeitung, Morgen-Ausgabe, 28.05.1910, 6.

[Gerichtssaal] Unter der schweren Anklage…, in: Berliner Börsen-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 28.05.1910, 7.

Verleitung zum Meineid?, in: Vorwärts, 28.05.1910, 8.

Ein neuer Klub der weiblichen Homosexuellen in der Lutherstraße, in: Die Große Glocke, Nr. 25, 22.06.1910.

Homosexuelle Orgien in Berlin W., in: Die Große Glocke, 11.11.1911.

Ein eigenartiges Sexual-Milieu…, in: Sexual-Probleme. Zeitschrift für Sexualwissenschaft und Sexualpolitik, 1912, 8, 516.

Der Keller der "Damengemeinschaft", in: Berliner Tageblatt, Morgen-Ausgabe, 12.05.1912, 6.

Eine Lasterhöhle, in: Vossische Zeitung, Morgen-Ausgabe, 12.05.1912, 20.

[Gerichtshalle] Wegen Erregung öffentlichen Aergernisses…, in: Norddeutsche Allgemeine Zeitung, Zweite (Morgen-) Ausgabe, 12.05.1912, 2.

[Gerichtssaal] In ein eigenartiges Milieu …, in: Berliner Börsen-Zeitung, 12.05.1912, 10.

"Neue Damengemeinschaft", in: Die Große Glocke, Nr. 20, 15.05.1912.

Berliner Damenlasterhöhle, in: Die Fackel, Frankfurt, Nr. 20, 18.05.1912, 7.

Der Keller der "Damengemeinschaft", in: Neuigkeits-Welt-Blatt, 19.05.1912, 13.

Homosexuelle Orgien am Kurfürstendamm, in: Die Große Glocke, 22.05.1912.

Das Ende des Bülow-Kasinos, in: Die Große Glocke, Nr. 23, 05.06.1912.

Aus dem nächtlichen Berlin, in: Berliner Volks-Zeitung, Morgen-Ausgabe, 28.07.1912, Erstes Beiblatt, 2.

Das nächtliche Treiben in einer Lasterhöhle…, in: Berliner Lokal-Anzeiger, 28.07.1912, 1. Beiblatt.

Die Klavierspielerin in Männerkleidern, in: Berliner Tageblatt, Morgen-Ausgabe, 28.07.1912, 1. Beiblatt.

Die Klavierspielerin in Männerkleidern, in: Neues Wiener Journal, 30.07.1912, 10.

Im Damenkoffer, in: Salzburger Volksblatt, 30.07.1912, 9.

[Gesprächsstoff] Der Polizeileutnant und der Homosexuellentreffpunkt, in: Die Große Glocke, Nr. 31, 31.07.1912.

Berlins Lebelokale. Schlupfwinkel der Perversen, in: Die Zeit, Wien, Morgenblatt, 01.08.1912, S. 6.

Weibliche Homosexualität, in: Sexualreform – Beiblatt zu "Geschlecht und Gesellschaft", 1912, 9, 124-125.

Die Vorgänge im 'Bülow-Kasino'…, in: Berliner Volks-Zeitung, 24.11.1912, 3.

Im homosexuellen Sumpf, in: Die Große Glocke, Nr. 10, 5.3.1913.

3. Forschungsliteratur zur Berliner "Neuen Damengemeinschaft" (chronologisch, aufsteigend)



Back, Georg [d. i. Georg Merzbach]: Sexuelle Verirrungen des Menschen und der Natur. Grosses illustriertes Sammelwerk über die krankhaften Erscheinungen des Geschlechtstriebes beim Menschen, das echte und das Schein-Zwittertum und andere rätselhafte Erscheinungen der Natur auf sexuellem Gebiete. [Erster Teil], 4. u. 5. Aufl. [?]. Bd. 2, Berlin 1910.

Helbing, Franz [d. i. David Haek]: Das Geschlechtsleben der neuesten Zeit, Berlin 1910.

Hirschfeld, Magnus: Die Homosexualität des Mannes und des Weibes (Handbuch der gesamten Sexualwissenschaft in Einzeldarstellungen, III), Berlin 1914.

Eberhard, Erhardt F. W.: Die Frauenemanzipation und ihre erotischen Grundlagen, Wien, Leipzig 1924.

Kokula, Ilse: Die urnischen Damen treffen sich vielfach in Konditoreien, in: Courage – Berliner Frauenzeitung, 5, 7, 1980, 38-39.

In het Panhuis, Erwin: Anders als die Andern. Schwule und Lesben in Köln und Umgebung 1895 – 1918, Köln 2006.

Lybeck, Marti M.: Gender, sexuality, and belonging: Female homosexuality in Germany, 1890-1933, Michigan 2007.

Dobler, Jens: Zwischen Duldungspolitik und Verbrechensbekämpfung. Homosexuellenverfolgung durch die Berliner Polizei von 1848 bis 1933 (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Polizeigeschichte e.V, 1 i.e. 6), Frankfurt/Main 2008.

Rupp, Leila J.: Sapphistries. A Global History of Love Between Women, New York 2011.

Lybeck, Marti M.: Desiring emancipation. New women and homosexuality in Germany, 1890-1933 (SUNY series in queer politics and cultures), Albany 2014.

Whisnant, Clayton J.: Queer Identities and Politics in Germany. A History, 1880-1945, New York 2016.

Carri, Christiane: Berliner Entmündigungsverfahren gegen Frauen von 1900-1933. 'Geisteskrank, lügenhaft und sexuell verwahrlost', Wiesbaden 2018.


Ingeborg Boxhammer und Christiane Leidinger (Bonn/Berlin/Düsseldorf 12/2020)

Zitiervorschlag:
Ingeborg Boxhammer/Christiane Leidinger: Artikelliste und Forschungsliteratur zur Berliner "Neuen Damengemeinschaft" (31.12.2020). Available from: Online-Projekt Lesbengeschichte. Boxhammer, Ingeborg/Leidinger, Christiane. URL https://www.lesbengeschichte.org/subk_nd_artikel_d.html [cited DATE].



Dieser Beitrag ist entstanden im Rahmen des Mikroforschungsprojektes
"Diskriminierende Angriffe und offensive Abwehr – Eine Geschichte der Selbstorganisierung ‚Neue Damengemeinschaft' und ihrer selbstbewussten Akteurinnen* in Berlin um 1900"
Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Laufzeit: 10/2020-12/2020
Gefördert von: Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung zur Forschungsförderung von Mikroprojekten, Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung

Senat Logo lads_lsbti-logo
home

Sitemap